Obere rechte Ecke eines Fußballtores

1960 in Düsseldorf geboren, erlebte ich 1967 im Rheinstadion die erste Niederlage der Fortuna. Zurückgeblieben ist kein Trauma, denn seitdem bin ich Fortunafan. Getreu meinem Motto „Umwege erhöhen die Ortkenntnis“ bin ich über Berlin inzwischen vor einigen Jahren in Hamburg gelandet. Auf dem Weg dorthin absolvierte ich eine Bankausbildung, studierte Politologie und war nebenher als Autor u.a. für die „taz“, die Zeitschrift „Sportkritik“ und die Stadtmagazine „lift“ (Stuttgart) und „zitty“ (Berlin) tätig.

Inzwischen sind drei Bücher von mir erschienen und zudem blogge ich unregelmäßig meine Ansichten über die Fortuna, Krimis und andere Nebensächlichkeiten in die Welt.


„Wir sind die FORTUNA!“

Wir sind, o.k., wir waren wieder da. Nämlich nur ein Jahr. Wie konnte das passieren? Und was ist zwischen dem letzten Abstieg aus der ersten Liga im Jahr 1997 und dem Wiederaufstieg in Deutschlands Eliteklasse passiert? Dies alles ist nachzulesen sowie nachzuschauen in Wir sind die FORTUNA!, und auch dieses Buch ist erschienen im Verlag Die Werkstatt. Die Belegexemplare sind versandt, die ersten Reaktionen erfreuen mich sehr. Das großformatige, bunte Werk kommt in den nächsten Tagen in den Buchhandel und bitte immer daran denken: Support your local bookseller!


Das Buch: „Paul Janes und die Fliege am Torpfosten“

Bis 1970 hieß der Rekord-Nationalspieler in Deutschland Paul Janes. Er war einer der populärsten Spieler seiner Zeit und ist in Düsseldorf, wo er für die Fortuna kickte, bis heute eine Legende. Das Heimatstadion der Fortuna trägt seinen Namen. Im März 2012 wäre Janes 100 Jahre alt geworden.
Dies war Anlass, ihm eine Biografie zu widmen.


Der Bolten-Blog

Wenn „derbolten“ keine Bücher oder Zeitungsartikel schreibt, dann bloggt er!
Hier geht es zum „klassischen“ Bolten-Blog”

Hinterlasse ein Kommentar